Samstag, 23. Februar 2013

Hawaii

Aloha

Während wir in Deutschland inmitten eines langen Winters nach Licht am Ende des Dunkels auf der Wetterkarte suchen, lehnen sich die Bewohner eines der entlegensten Orte der Welt zurück und genießen; genießen das milde Wetter, die lauen Nächte und das Paradies, das sie umgibt. Hawaii, Inselgruppe im Pazifik, 50. Bundesstaat der USA und Namensgeber eines der meistbeachteten Spiele des letzten Jahres.

Die Spieler dürfen eintauchen in dieses Paradies und als einer von fünf jungen Häuptlingen wetteifern, das schönste Dorf zu errichten. Auf der Hauptinsel finden sie alles was Hawaii ihnen für diese Mission zu bieten hat: verschiedene Hütten, Boote, Früchte und die wichtige Bewässerung, Gottheiten, Kahunas und Tikis. Auch die unvermeidliche Hulatänzerin und der Surfer sind anzutreffen.
In jeder Spielrunde bewegen die Spieler nacheinander ihre Häuptlinge an die Plätze der Hauptinsel und erwerben, was der jeweilige Ort zu bieten hat. Die Häuptlinge können auch zum Strand gehen und von hier aus mit dem Boot eine der kleinen Nachbarinsel erkunden oder zum Fischen auf das Meer paddeln. Alle neu erworbenen Errungenschaften vergrößern und bereichern sogleich die Dörfer der Spieler. Jeder Schritt eines Häuptlings kostet einen Fuß, die Errungenschaften müssen mit Muscheln bezahlt werden. Spätestens wenn Füße oder Muscheln aufgebraucht sind endet die Shoppingtour der Häuptlinge. Die erfolgreichsten unter ihnen werden mit Punkten belohnt, und jeder erhält neue Füße und Muscheln. Nach fünf Runden endet der Spaß. Wer schließlich das prächtigste Dorf sein eigen nennt und während des Spiels ordentlich Punkte sammeln konnte, gewinnt den sonnigen Wettstreit.
Da kein Spieler während eines Spiels alle Möglichkeiten ausschöpfen kann entsteht ein Reichtum unterschiedlicher Strategien. Zudem verringert sich im Laufe der Runden der Nachschub an Füßen und Muscheln und macht eine geschickte langfristige Planung erforderlich. Dieser Mangel und die Konkurrenz um die begehrten Güter der Insel garantieren einen spannenden und kurzweiligen Spielfluss. Nach etwas mehr als einer Stunde endet die paradiesische Reise im kühlen Grau des deutschen Frühlings. Doch bleiben das angenehme Gefühl des Sandes unter den Füßen und der Wunsch erneut einzutauchen ins Paradies. Aloha!


Hawaii, ein Spiel für 2 bis 5 Hulatänzer im Alter ab 10 Jahren. Spieldauer ca. 60-90 Minuten. Autor: Gregory Daigle, Verlag: Hans im Glück

Keine Kommentare:

Kommentar posten